Rezept für knusprige Grillburger

Nun geht sie endlich wieder los – die Grillsaison. 🙂 Auch Philipp und ich waren letzten Sonntag in unserem Schrebergarten grillen und haben dabei gleich ausprobiert, ob man vegetarische Grillburger auch selbst machen kann und wir haben es geschafft! Die Burger Patties waren schnell gemacht und allen haben sie sehr gut geschmeckt. Das Tolle dabei: man braucht zum Grillen nicht einmal Aufolie und das Rezept ist auch nicht weiter schwer.

Zubereitungszeit: ca. 15-20 Min

Zutaten:

(für ca. 4 Burger)

  • 100g Grünkern (geschrotet)
  • 50g Haferflocken
  • 25g Sonnenblumenkerne
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Tl Gemüsebrühe
  • 2 Stängel frische Petersilie
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Curry
  • Mehl
  • evtl. 2 El Sojamehl (wir haben es auch schon ohne gemacht und das hat auch funktioniert)
  • Ihr könnt beliebiges Gemüse reinreiben, wir haben bisher immer Topinambur genommen, weil wir das noch daheim hatten. Ihr könnt das aber auch weglassen oder durch etwas anderes ersetzten.
Und so gehts:
    1. Den geschroteten Grünkern zusammen mit den Haferflocken, den Sonnenblumenkernen, der gehackten Knoblauchzehe, dem geriebenen Gemüse und der Gemüsebrühe in einen Topf geben.
    2. Dann soviel Wasser dazu füllen, dass die Masse gerade so bedeckt ist und das ganze kurz aufkochen. Dabei umrühren, da es sehr schnell aufkocht und dann anbrennt. Anschließend vom Herd nehmen und 10 Minuten quellen lassen.
    3. In dieser Zeit kann man die Zwiebel klein schneiden und mit den Gewürzen in eine Schüssel geben. Nach 10 Minuten die Grünkernmasse dazu geben und alles gut vermischen.
    4. Jetzt kommt der entscheidende Schritt: die Konsistenz sollte möglichst klebrig sein, damit die Burger Patties später auf dem Grillrost halten und nicht zerbrechen. Dazu einfach so viel Mehl zu der Masse geben, bis sie die gewünschte klebrige Konsistenz erreicht hat. Ihr könnt das Ganze testen, indem ihr einfach mal einen Burger formt und schaut wie stabil dieser ist.

Und das wars dann auch schon – noch Brötchen, Grillsauce, Salat, Tomaten einpacken und los gehts zur nächsten Grillparty.  Dort können die Burger Patties einfach auf dem Grillrost knusprig gegrillt werden. Alternativ schmecken die Burger auch super mit selbstgebackenem Brot. Und falls das Wetter doch mal nicht mitspielt, kann man die Burger natürlich genauso gut in der Pfanne daheim machen: einfach mit Öl von beiden Seiten knusprig braten und genießen. Ich hoffe sie schmecken euch genauso gut wie uns – wir freuen uns auf jeden Fall schon auf das nächste Grillen oder den nächsten Burgerabend daheim. 😉

Viel Spaß und guten Appetit!

Eure Lena

Merken

Merken

Merken

Merken

The following two tabs change content below.

Lena

lena@einfachleben.blog

Du möchtest deinen Senf dazu geben?